Hexenjäger

 

«Hexe, Schlampe, Volksverräter…» Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Historie menschlicher Koexistenz: Ausgrenzung, Verleumdung, Verrat. Menschen werden aus niederen Beweggründen an den Pranger gestellt und systematisch tyrannisiert.Wie leicht überschreiten wir Grenzen, diffamieren andere, um uns selbst zu erhöhen? Haben sich die Mechanismen über die Jahrhunderte verändert?

Das Kammerspiel HEXENJÄGER beruht auf wahren Ereignissen. Es schildert die Schicksale dreier Frauen aus verschiedenen zeitlichen Epochen. Ihr Leben wird zerstört durch Eifersucht und Verleumdung. Es spannt sich ein thematischer Bogen: Vom Cybermobbing an einer Schülerin, über den Völkermord im Nationalsozialismus, bis zum Justizmord an Anna Göldi, der als letzter Hexenprozess der Schweiz in die Geschichte einging.

Im Anschluss an einzelne Vorführungen gibt es Podiumsgespräche mit:

  • Jolanda Spiess-Hegglin, Aktivistin und Präsidentin des Vereins NetzCourage
  • Walter Hauser, Journalist und Autor des Buches «Der Justizmord an Anna Göldi» sowie Gründungsmitglied und Präsident der «Anna Göldi Stiftung»
  • Stefan Heinichen, Mitglied «Eidgenössische Kommission gegen Rassismus»

Spielplan

2019
Theater 111 St. Gallen

21.09.2019
27.09.2019
28.09.2019

04.10.2019
05.10.2019
06.10.2019

07.11.2019
08.11.2019
09.11.2019

2020

?

Aktuelles zum Projekt

“Hexe, Schlampe, Volksverräter!”

Das intensive Kammerspiel HEXENJÄGER verwebt drei Schicksale miteinander, die auf wahren Ereignissen beruhen. Es sind die berührenden Lebensgeschichten dreier Frauen aus verschiedenen zeitlichen Epochen. Ihre Existenz wird durch Eifersucht und gezielte Verleumdung...